DIN EN ISO 9001

Legt die Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) für den Fall fest, dass eine Organisation ihre Fähigkeit darlegen muss, Produkte bereitzustellen, welche die Anforderungen der Kunden und allfällige behördliche Anforderungen erfüllen, und anstrebt, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Diese Norm beschreibt modellhaft das gesamte Qualitätsmanagementsystem und ist Basis für ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem.

Die acht Grundsätze des Qualitätsmanagements:

  • Kundenorientierung

  • Verantwortlichkeit der Führung

  • Einbeziehung der beteiligten Personen

  • Prozessorientierter Ansatz

  • Systemorientierter Managementansatz

  • Kontinuierliche Verbesserung

  • Sachbezogener Entscheidungsfindungsansatz

  • Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen


Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems ist eine strategische Entscheidung für eine Organisation.


Der prozessorientierte Ansatz basiert auf den vier Hauptprozessen einer Organisation, welche einen Input in einen Output umwandeln.

Die acht Hauptkapitel der Norm sind:

  • Kap.1-3 enthalten Vorwort und Allgemeines

  • Kap.4: Qualitätsmanagementsystem (allgem. Anforderungen, dokumentierte Anforderungen, QM-Handbuch, Lenkung von Dokumenten, Lenkung von Aufzeichnungen)

  • Kap.5: Verantwortung der Leitung

  • Kap.6: Management von Ressourcen

  • Kap.7: Produktrealisierung

  • Kap.8: Messung, Analyse und Verbesserung



Die Norm betrachtet diese Prozesse (Vorgänge) und vergleicht die Eingabe mit der Ausgabe.

Die aktuelle EN ISO 9001 wurde letztmalig im Jahr 2008 überarbeitet (9001:2008).







Druckbare Version
Seitenanfang nach oben